Art auswählen
Beobachtungszeitraum

Geben Sie das gewünschte Jahr ein.


ungenaue Meldungen anzeigen
Wie rufe ich eine Beobachtungskarte auf?

Geben Sie für die Anfrage nach einer bestimmten Art die ersten Buchstaben des deutschen oder wissenschaftlichen Namens (s. Lepiforum) der gesuchten Art ein, z.B. Blaues Ordensband, Catocala fraxini. Es erscheint als Antwort eine Beobachtungskarte mit dem Raster der Topografischen Karte Deutschlands (TK 25, früher Messtischblatt, 1: 25.000) mit den entsprechenden Nachweisen. Insgesamt sind vier zeitliche Abstufungen farblich unterschieden. Geografisch ungenaue Funde sind schraffiert dargestellt (siehe Legende). Als Betrachter erhält man bestimmte Beobachtungsdaten (Wer meldet? Aus welchem Jahr?), wenn man am Bildschirm auf einen entsprechenden Quadrant des TK-Rasters mit der Maus klickt.

Aurorafalter (Anthocharis cardamines (Linnaeus, 1758))

  • Beobachtungskarte
  • Fotos

Phänogramm


Fehler gefunden?

Sollten Sie Fehler entdecken, so melden Sie diese bitte an die Landesdatenbank Schmetterlinge Baden-Württembergs (z.B. falsche Meldungen, Fehler in der Webseite usw.).

Genauigkeit und Aktualität

Die Darstellung der Beobachtungspunkte erfolgt mit der Genauigkeit eines MTB-Quadranten (ca. 6 x 6 km). Zu jedem Punkt werden die Beobachtungsjahre und Melder angegeben. Die Datenbank wird regelmäßig aktualisiert. So kann jeder Melder nach Übergabe seiner Daten an die zentrale Erfassungsstelle in Karlsruhe schon in kurzer Zeit „seine“ Meldungen im Internet wiederfinden. Auch sollen die Lücken im Beobachtungsgebiet zur faunistischen Forschung anregen. Denn etliche „weiße Flecken“ in den Karten sind nur Nachweislücken, die in Zukunft geschlossen werden könnten!